Wenn das Leben kippt… Bay­ern 2 — 19.1.2014 — Evan­ge­li­sche Per­spek­ti­ven

Wo bleibt der Mensch in der Inten­siv­sta­ti­on? Die­se Fra­ge beschäf­tigt Pati­en­ten, Ange­hö­ri­ge, Ärz­te und Seel­sor­ger, seit es die­se medi­zi­ni­schen Mög­lich­kei­ten gibt. Oft wird die Inten­siv­me­di­zin auch Appa­ra­te­me­di­zin genannt – und die beson­de­re Auf­ga­be für alle Betei­lig­ten liegt dar­in, für den Pati­en­ten lebens- und über­le­bens­wich­ti­ge Ent­schei­dun­gen tref­fen zu müs­sen. Rita Hom­feld gibt Ein­bli­cke über die Her­aus­for­de­run­gen in die­ser beson­de­ren Situa­ti­on, wenn das Leben auf der Kip­pe steht.

Hinterlasse einen Kommentar