Spirituelles Wandern in den Dolomiten — Feature — 2. September 2018 Bayerischer Rundfunk — Bayern2 — Katholische Welt um 8 Uhr 05

Ich steige auf die Berge und hole mir Hoffnung“,

sagte einst Ludwig Thoma.

Virtuell, digital und nicht mehr unmittelbar greifbar, das prägt bei vielen den Alltag.

Menschen hetzen oft hin und her, sind darum bemüht,

zu funktionieren und vergessen dabei sich selbst.

Einfach mal aussteigen aus dem Hamsterrad,

fünf Tage lang;

Bergexerzitien
Orientierung im Nebel
zur Grasleitenpasshütte
Zur Grasleitenpasshütte
Freundschaft
Zu sich selbst finden

Berge — fern des Alltags“

Das Tagesziel in Sicht
Das Tagesziel in Sicht
zum Refugio Antermoia
Zum Refugio Antermoia

Durch Täler über Gipfel und Grate

Abstieg zum Geröllkessel
Abstieg zum Geröllkessel
Zwischen Grasleitenpasshütte zum Kesselkogel
Zwischen Grasleitenpasshütte zum Kesselkogel

zur Stille”

Sich und die Natur erleben,

Schritt für Schritt,

von Hütte zu Hütte.

vom alten Gletscherbett zum Lago Antermoia
Vom alten Gletscherbett zum Lago Antermoia

Die Luft durch die Lungen fließen lassen”

Bach aus dem Lago Refugio
Bach aus dem Lago Refugio
Eindrücke sammeln
Eindrücke sammeln

Den Geist der Schöpflung einamtmen”

Innere Einkehr
Innere Einkehr
Für einen Moment nur hier!
Für einen Moment nur hier!

In der Stille dieser Tage — Komme ich zurück zu mir”

Über die körperliche Anstrengung in exponierter Natur zu sich selbst finden.

Zur Sendung: Spirituelles Bergwandern …

Weiterführende Themen: zum Download
El Camino — Der Weg ist das Ziel
Pilgern — Sich auf den Weg machen

Hinterlasse einen Kommentar