Nicht allein­ge­las­sen — Spi­ri­tu­el­le Beglei­tung von Demenz­er­krank­ten SR2 Kul­tur­ra­dio — 16.3.2014 20:04 — Ori­en­tie­rung

1,4 Mil­lio­nen Men­schen lei­den in Deutsch­land an Demenz. Ten­denz stei­gend. Schon heu­te machen sie in den Pfle­ge­hei­men etwa die Hälf­te der Bewoh­ner aus. Das Gedächt­nis geht nach und nach ver­lo­ren, doch die Gefüh­le blei­ben: Angst, Glück, Freu­de und Lie­be, all das kön­nen die­se Men­schen noch emp­fin­den.
Mensch­li­che Wär­me schafft Kom­mu­ni­ka­ti­on, die durch die Spra­che bei demen­ten Men­schen oft ver­lo­ren gegan­gen ist. Hier ist spi­ri­tu­el­le Beglei­tung gefragt. Doch die Gemein­de­pfar­rer kön­nen den Bedarf schon lan­ge nicht mehr decken und von Ehren­amt­li­chen allein ist das nicht zu leis­ten. Gilt es doch nicht nur, die Welt der Demenz­er­krank­ten zu ver­ste­hen, son­dern auch ihre ver­schlüs­sel­ten Bot­schaf­ten und spi­ri­tu­el­len Bedürf­nis­se. Die­se Lücke soll nun der Lehr­gang zum spi­ri­tu­el­len Beglei­ter für Demenz­er­krank­te schlie­ßen, ein Pro­jekt des Evan­ge­li­schen Deka­nats Mün­chen.

Hinterlasse einen Kommentar