Lesung am 18. Novem­ber 2016 in Gar­misch Da geht noch was! Die Lebens­mit­te

Anre­gun­gen – Wege – Neu­ori­en­tie­rung

Die Lebens­mit­te ist eine Chan­ce in unse­rem Leben. Doch sie for­dert uns auch her­aus, Bilanz zu zie­hen, Neu­es zu wagen und zu erken­nen: Da geht noch was!
Die Lesung fin­det in der Büche­rei Gar­misch im Polz´nkaspar-Haus statt. Die Ver­an­stal­tung ist eine Zusam­men­ar­beit mit dem Katho­li­schen Kreis­bil­dungs­werk Gar­misch Par­ten­kir­chen

Link zum Programm/Lesung

Zeit: 19.00, Ein­tritt frei

Link zum Ver­lag

Da geht noch was

Zum Buch: Wege des Lebens — Betrach­tun­gen in der Lebens­mit­te

Lebens­wen­den beglei­ten unser Leben von Anfang an. Im Rhyth­mus von Abschied und Neu­be­ginn geht es in die nächs­te Lebens­pha­se. Doch das Los­las­sen vom Alten und ein Sich-Hin­wen­den zu Neu­em ist jedes Mal wie­der eine Her­aus­for­de­rung. Denn das Ver­trau­te gilt nicht mehr und das Neue ist noch nicht in Sicht. Das gilt für alle Lebens­wen­den. Beson­ders deut­lich zeigt sich das aber in der Lebens­mit­te. Da gibt es eine Kün­di­gung oder man hat eine Posi­ti­on nicht erreicht. Frust im Arbeits­le­ben macht sich breit. Aber auch Ver­än­de­run­gen im pri­va­ten Leben etwa durch Tren­nung vom Part­ner oder durch Krank­heit, kön­nen Kri­sen ver­ur­sa­chen. Alles will bewäl­tigt wer­den. Doch ein Rezept gibt es nicht. Jeder muss sei­nen eige­nen Lebens­weg fin­den. Rita Hom­feldt hat mit vie­len Men­schen über ihre Wen­de­punk­te gespro­chen und dar­über was sie getra­gen und gestärkt hat, wel­che Ein­sich­ten und Per­spek­ti­ven sie gewon­nen haben. Fazit: die Lebens­mit­te ist eine Chan­ce in unse­rem Leben. Da geht noch was!

Hinterlasse einen Kommentar