Autorenlesung: 16. 12. im Münchner-Literaturbüro Wege des Lebens — Betrachtungen in der Lebensmitte

Die Autorin liest am 16. Dezember 2016 mit anschließendem Autorengespräch

Was war bisher? Was will ich noch erreichen?
In der Lebensmitte ziehen viele Menschen Bilanz, denn sie ist eine Zeit des Wandels. Sie ist spannend und eine Chance zu entdecken, was wirklich zählt.

Link zur Veranstaltung

Ort: Münchner Literaturbüro, Haidhausen, Milchstraße 4

Beginn: 19.30 Eintritt frei

Autorenlesung: Wege des Lebens — Betrachtungen in der Lebensmitte

Lebenswenden begleiten unser Leben von Anfang an. Im Rhythmus von Abschied und Neubeginn geht es in die nächste Lebensphase. Doch das Loslassen vom Alten und ein Sich-Hinwenden zu Neuem ist jedes Mal wieder eine Herausforderung. Denn das Vertraute gilt nicht mehr und das Neue ist noch nicht in Sicht. Das gilt für alle Lebenswenden. Besonders deutlich zeigt sich das aber in der Lebensmitte. Da gibt es eine Kündigung oder man hat eine Position nicht erreicht. Frust im Arbeitsleben macht sich breit. Aber auch Veränderungen im privaten Leben etwa durch Trennung vom Partner oder durch Krankheit, können Krisen verursachen. Alles will bewältigt werden. Doch ein Rezept gibt es nicht. Jeder muss seinen eigenen Lebensweg finden. Rita Homfeldt hat mit vielen Menschen über ihre Wendepunkte gesprochen und darüber was sie getragen und gestärkt hat, welche Einsichten und Perspektiven sie gewonnen haben. Fazit: die Lebensmitte ist eine Chance in unserem Leben. Da geht noch was!

Link zum Verlag

Hinterlasse einen Kommentar